Privat

foodsharing

Seit 2019 bin ich bei foodsharing aktiv: Über 350.000 Menschen in Deutschland engagieren sich ehrenamtlich gegen Lebensmittelverschwendung, indem noch genießbare, aber nicht mehr verkaufbare Lebensmittel gerettet und verteilt werden.

Ich hole Lebensmittel ab und verteile sie, ich bin in Stuttgart und auf Deutschland-Ebene in Arbeitsgruppen aktiv und ich verantworte in Stuttgart Betriebs-Kooperationen und lerne neue Mitglieder ein.

Wandel.Handel

Im Stuttgarter Osten, bei mir zu Hause, haben sich Ende 2020 eine Gruppe von Menschen zusammen gefunden, die einen Unverpackt-Laden eröffnen möchten, der unseren Stadtteil vernetzt, biologische und regionale Produkte anbietet und als Treffpunkt und Bildungsplattform dient. Der Wandel.Handel ist ein Gemeinschaftsladen, bei dem alle mitmachen dürfen.

Ich bin in den Arbeitsgruppen Kommunikation sowie Bau/ Renovierung aktiv und unterstütze die IT: Wir haben ein erfolgreiches Crowdfunding durchgeführt und ich verwalte die Website, unsere interne Cloud, unser Wiki, das Hosting, etc.

Orientierungslauf Training

Zwei Jahre habe ich für meinen Berliner Verein in Kooperation mit den Berliner Universitäten Hochschulsport-Training für Orientierungslauf angeboten. Mitte 2020 habe ich meine Trainerausbildung zum DOSB C-Trainer Orientierungslauf abgeschlossen. Sobald wieder möglich möchte ich ein ähnliches Training für die Stuttgarter Studierenden anbieten. Aktuell laufe ich beim OL Team Filder.

Für die Deutsche Meisterschaft Orientierungslauf Lang 2019, die mein damaliger Verein organisiert hat, habe ich die Website auf einfacher WordPress Basis erstellt und verwaltet.

Selbst als Orientierungsläufer bin ich seit 2014 aktiv, die Mischung aus physischer Anstrengung durch das (Querfeldein-)Laufen sowie die kognitive Herausforderung des Laufstrecke planen fasziniert mich am Orientierungslauf.

Erasmus+ Projekte

Als Projekt europäischer Integration, verbunden mit Bildung von jungen Europäer:innen werden kürzere und längere Projekte von der EU finanziert und durch lokale NGOs und Vereine veranstaltet. Ich nehme an Projekten teil und habe als Teamleiter mehrere Projekte unterstützt.

Ich war Teamleiter für das deutsche Team und Gruppenleiter für die Nordgruppe bei „ROOF – Roots of our future„, mit insgesamt 80 Teilnehmenden waren wir vier Wochen in vier Gruppen mit Fahrrädern in Europa unterwegs und haben Werbung für die Europawahl gemacht. Unsere Gruppe ist von Schweden über Dänemark und Deutschland nach Tschechien gefahren.

Andere Projekte in Italien, Spanien und Dänemark waren zu Themen wie Immigration, Integration, Unterschiede in Arbeitsmarktchancen für Europäer aus unterschiedlichen Regionen und weitere.

Frieden geht!

2018 habe ich mich als Teilnehmer für den Staffellauf „Frieden geht!“ gegen Rüstungsexporte angemeldet und kurze Zeit später zufällig eine Organisatorin getroffen und bin mit in die (technische) Orga mit eingestiegen. Mit über 1.500 Teilnehmenden bei 1.100 km Strecke und 80 Abschnitten und großer Medien-Berichterstattung waren wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Ich habe technisch bei der Website, Registrierung und Verwaltung unterstützt und einige Abschnitte auch selbst als Staffelläufer absolviert.